Die Liebe wird dich finden


(Originaltitel: Love Finds You in Sugarcreek)


Der Film ist z. B. über AMAZON sowohl als DVD* als auch VoD*, sowie als Doppel-DVD* mit dem Film „October Baby“ erhältlich.


Regisseur: Terry Cunningham

Darsteller: Sarah Lancaster, Tom Everett Scott, Kelly McGillis

FSK: freigegeben ab 12 Jahren

Laufzeit: 87 Minuten

Ersterscheinung in Deutschland: 09/2014

Genre: Krimi, Drama, Liebesfilm, Literaturverfilmung

Basierend auf dem Roman von: Serena B. Miller


Themen: Vertrauen/Misstrauen, Nächstenliebe, Gott hilft oft durch Mitmenschen, zu sich selbst stehen




















Inhalt:

Sugarcreek, Ohio: Die Polizistin Rachel (Sarah Lancaster) macht sich Sorgen um ihre drei alternden Tanten (u. A. Kelly McGillis), die einen amischen Gasthof betreiben. Als der mysteriöse Joe Matthews (Tom Everett Scott) mit seinem Sohn Bobby aufgrund seines liegengebliebenen Autos im Gästehaus des Gasthofs unterkommt, ist Rachel misstrauisch: Joe hat kein Geld und kann sich nicht ausweisen, was er alles mit einem gestohlenen Portemonaie erklärt. Doch Joe hilft den drei Amisch-Frauen für Kost und Logis für sich und seinen Sohn und die beiden werden von Rachels Tanten direkt ins Herz geschlossen. Rachel, die ein verdächtiges Telefonat von Joe mitanhört und auch weitere Unstimmigkeiten feststellt, versucht mehr über den mysteriösen Fremden herauszufinden.

Joe, der in Wahrheit der berühmte Baseballspieler Micah Matthias ist, dessen Frau vor einigen Monaten ermordet wurde, versucht unterdessen nur, seinem Sohn zuliebe den ständigen Verdächtigungen und dem Medienrummel zu entkommen.

Obwohl sie Joe skeptisch gegenüber steht, muss Rachel feststellen, dass Joes Fürsorge für seinen Sohn und auch seine Haltung ihren Tanten gegenüber aufrichtig zu sein scheint. Als sie in einer Zeitschrift über den Fall Micah Matthias liest, ahnt sie, wen sie in Wahrheit vor sich hat. Um ihre Vermutung zu bestätigen, bittet Rachel „Joe“ bei einem Baseballspiel in ihrer Kleinstadt mitzuspielen. Als sie ihn anschließend mit der Wahrheit konfrontiert, erkennt sie, dass „Joe“ unschuldig ist. Nun, da Rachel in „Joe“ keine Gefahr mehr sieht, verbringen sie zusammen mit Bobby einen Sonntag inklusive gemeinsamem Gottesdienstbesuch und Picknick. Dabei erzählt Rachel „Joe“ auch die tragische Geschichte vom Tod ihres Vaters, die sie zu der misstrauischen Frau gemacht hat, die sie heute ist.

Obwohl es abends zu einem Kuss zwischen den beiden kommt, verdächtigt „Joe“ als am folgenden Tag plötzlich eine riesige Menge an Reportern vor der Tür steht, Rachel der Presse seinen Aufenthaltsort verraten zu haben, da sie seines Wissens nach die einzige Person war, die seine wahre Identität kannte. Doch als seine zur Hilfe herbeigeeilte Managerin Chloe ihm erzählt, dass die Reporter über Facebook von seinem Aufenthalt in Sugarcreek erfahren haben, erkennt er, dass dies keine Aktion von Rachel, die allen Fremden misstrauisch gegenüber steht, gewesen sein kann. Schließlich kann Micah die Presse derart langweilen, dass diese das Interesse an ihm verlieren. Doch der Friede hält nicht lange: Rachel erhält nachts einen Drohanruf von dem noch immer unbekannten Mörder von Micahs Frau. Rachel solle sich von Micah fernhalten, sonst sei sie die Nächste. Doch weder Micah noch Rachel wollen sich von dem unbekannten Anrufer einschüchtern lassen. Während Rachel und ihre Kollegen weiterermitteln, steht in der folgenden Nacht der Gasthof der drei Tanten in Flammen. Doch erst als es beinahe zu spät ist, erkennt Micah, wer in Wahrheit hinter all dem steckt.


Das kommt rüber:

In „Die Liebe wird dich finden“ werden Glaubensthemen eher indirekt bearbeitet. Natürlich stehen zum Teil die Amisch-Tanten von Rachel für die christliche Botschaft. Ihr biblisches Lebensmotto „Du sollst alle Fremden behandeln als wären sie Engel“ sorgt überhaupt erst dafür, dass Micah und Bobby in Sugarcreek unterkommen. Als Micah verzweifelt ist, richtet er in der Scheune, die ihn nach eigener Aussage an eine Kirche erinnert, den Blick nach oben und erkennt mit den Worten „Jetzt brauch ich Hilfe“ an, dass die Situation ihn überfordert. Die Hilfe kommt dann auch direkt in der menschlichen Gestalt von Rachel. In der friedlichen Atmosphäre im Gottesdienst sind Rachel, Micah und Bobby erstmals in harmonischem, nahezu familiärem Beisammensein. Darüber hinaus rettet Rachels Ratschlag an Micah, dass man vor seinen Problemen nicht davon laufen kann, sondern sich ihnen stellen muss und, dass es einfacher ist, zu sich zu stehen, statt vorzugeben, jemand anderes zu sein, Micah letztlich vor der Reportermeute, vor denen er viel zu lange weglaufen musste.


Geeignet für /nicht geeignet für:

Das romantische Drama mit Krimielementen ist geeignet für alle Fans von Amisch-Geschichten und spannenden Erzählungen mit Happyend-Garantie. Der christliche Glaube wird hier vor allem durch das Handeln der verschiedenen Personen vermittelt, weshalb der Film auch für Menschen aus nichtchristlichem Hintergrund gute Unterhaltung bietet.


Meine persönliche Meinung zu dem Film:

Wer nach guter Unterhaltung mit Happyend-Garantie sucht, macht hier nichts falsch. Der Film zeigt eine schöne, romantische und zugleich spannende Geschichte, die ich mir immer wieder gerne ansehe.


Trivia:

In diesem Film spielt Kelly McGillis nach dem Film „Der letzte Zeuge“ von 1985, mit dem sie unter anderem berühmt wurde, erneut eine Amische.

Vorstellung und Rezension

zurück zur Filmübersicht


* Um unsere laufenden Kosten zu decken, haben wir uns entschieden, diese Links einzubauen. Wenn Sie den Film über diesen Link erwerben, erhalten wir als Amazon-Partner eine Beteiligung. Für Sie verändert der Preis sich dadurch nicht.

christlicher Inhalt

*****

christliche Werte

*****

Unterhaltungswert

*****

Gefühl

*****

Romantik

*****

Humor

*****

Familie

*****

Spannung

*****

Action

*****

Anspruch

*****

Happy-End

*****

hierzu passende Filmempfehlungen:

Liebe zwischen zwei Welten Ledig, jung, sucht... Normal ist anders