Unsere Begeisterung für Filme, die christliche Werte und/oder Inhalte vermitteln, beschränkt sich natürlich nicht nur auf unsere eigenen Produktionen.


Deshalb wird ab sofort hier in der Regel jede Woche ein anderer christlicher Film vorgestellt und rezensiert. Falls es online einen Trailer zum jeweiligen Film gibt, finden Sie diesen ebenfalls auf der jeweiligen Seite eingebettet.


Die Bewertungen sind lediglich unsere persönliche Einschätzung, jemand anderes kann das wieder ganz anders sehen. Jeden der hier vorgestellten Filme können wir weiterempfehlen.


Hier finden Sie alle bislang vorgestellten und rezensierten Filme, sortiert nach Genre.

  Christliche Filme - Rezensionen

* Um unsere laufenden Kosten zu decken, haben wir uns entschieden, diese Links einzubauen. Wenn Sie über diesen Link einen Amazon-Einkauf tätigen, erhalten wir als Amazon-Partner eine Beteiligung. Für Sie verändert der Preis sich dadurch nicht.

Rezension der Woche:


- Weihnachtsfilm basierend auf Janette Okes Siedler-Reihe -

Liebe trotzt dem Sturm


(Originaltitel: Love’s Christmas Journey)


Regisseur: David S. Cass Sr.

Darsteller: Natalie Hall, Greg Vaughan,

Sean Astin, Charles Shaughnessy

FSK: freigegeben ab 6 Jahren

Laufzeit: 165 Minuten

Ersterscheinung in Deutschland: 09/2012

Genre: Drama, Liebesfilm, Literaturverfilmung, Western, Geschichtsbezogener Film, Familienfilm, Weihnachtsfilm, Krimi

Basierend auf den Bestsellern von: Janette Oke


Themen: wahrer Grund für Weihnachten, Verlust eines geliebten Menschens, alles liegt in Gottes Hand


Inhalt:

Ellie King, geborene Davis (Nathalie Hall) hat vor einiger Zeit bei einem Sturm ihren Mann und ihre Tochter verloren. Sie reist für Weihnachten zu ihrem Bruder Sheriff Aaron Davis (Greg Vaughan) und dessen Kindern Christopher und Annabelle, die ihre Mutter verloren haben. Ebenfalls bei der Familie Davis wohnt Aarons Ziehsohn Erik Johnson (Bobby Campo), dessen Verbrechervater ihn einst im Stich ließ. Außerdem lernt Ellie auch viele andere Bewohner der Stadt kennen, wie die Ladenbesitzerin Beatrice Thompson (JoBeth Williams), die Familie des Bürgermeisters und Aarons Deputy und Freund Michael (Dylan Bruce), dessen sofortige Zuneigung zu ihr auf Gegenseitigkeit beruht.

Die ganze Stadt freut sich auf das große Weihnachtsfest, von dem sie hoffen, dass es auch die letztendliche Entscheidung der Eisenbahngesellschaft beeinflusst, die Bahnlinie durch und einen Bahnhof in ihrer Stadt zu bauen. Während alle (weiterlesen)