Unsere Begeisterung für Filme, die christliche Werte und/oder Inhalte vermitteln, beschränkt sich natürlich nicht nur auf unsere eigenen Produktionen.


Deshalb wird ab sofort hier jede Woche ein anderer christlicher Film vorgestellt und rezensiert. Falls es online einen Trailer zum jeweiligen Film gibt, finden Sie diesen ebenfalls auf der jeweiligen Seite eingebettet.


Die Bewertungen sind lediglich unsere persönliche Einschätzung, jemand anderes kann das wieder ganz anders sehen. Jeden der hier vorgestellten Filme können wir weiterempfehlen.


Hier finden Sie alle bislang vorgestellten und rezensierten Filme, sortiert nach Genre.


Ihnen gefällt unsere Arbeit und Sie möchten uns unterstützen ohne dabei etwas zahlen zu müssen? Dann nutzen Sie diesen Link für Ihren nächsten Amazon-Einkauf*.

  Christliche Filme - Rezensionen

* Um unsere laufenden Kosten zu decken, haben wir uns entschieden, diese Links einzubauen. Wenn Sie über diesen Link einen Amazon-Einkauf tätigen, erhalten wir als Amazon-Partner eine Beteiligung. Für Sie verändert der Preis sich dadurch nicht.

Rezension der Woche:


- angelehnt an Janette Okes Bestseller -

Liebe erhellt die Nacht


(Alternativ: Love’s Unending Legacy)


(Originaltitel: Love’s Unending Legacy)


Regisseur: Michael Landon Jr.

Darsteller: Erin Cottrell, Victor Browne,

Dale Midkiff, Samantha Smith, Holliston Coleman

FSK: freigegeben ab 6 Jahren

Laufzeit: 80 Minuten

Ersterscheinung in Deutschland: 08/2011

Genre: Drama, Liebesfilm, Literaturverfilmung, Western, Geschichtsbezogener Film, Familienfilm

Basierend auf dem Bestseller von: Janette Oke


Themen: Umgang mit Verlust des Partners, Neuanfang, Ungerechtigkeit in der Welt, Warum lässt Gott Leid zu?


Inhalt:

Nachdem ihr Mann Willie während seiner Dienstzeit als Sheriff erschossen wurde, kehrt Missie (Erin Cottrell) mit ihrem Sohn Mattie (Brett Coker) zurück zu ihren Eltern Clark (Dale Midkiff) und Marty (Samantha Smith). Um Mattie und sich zu versorgen übernimmt sie wieder den Lehrerposten an der örtlichen Schule.

Eines Tages kommt eine Gruppe von Waisenkindern in die Stadt. Viele Familien nehmen ein Kind auf. Zuletzt bleiben nur noch die 14-jährige Belinda (Holliston Coleman) und Jacob Marshall (Braeden Lemasters) übrig. Mr. und Mrs. Pettis sind ein hartherziges Ehepaar, das Jacob lediglich als kostenlose Arbeitskraft bei sich aufnimmt. Um nicht zurückgeschickt und somit von ihrem Bruder getrennt zu werden, würde Belinda alles tun. Missie nimmt das widerspenstige Mädchen bei (weiterlesen)