Unsere Begeisterung für Filme, die christliche Werte und/oder Inhalte vermitteln, beschränkt sich natürlich nicht nur auf unsere eigenen Produktionen.


Deshalb wird ab sofort hier in der Regel jede Woche ein anderer christlicher Film vorgestellt und rezensiert. Falls es online einen Trailer zum jeweiligen Film gibt, finden Sie diesen ebenfalls auf der jeweiligen Seite eingebettet.


Die Bewertungen sind lediglich unsere persönliche Einschätzung, jemand anderes kann das wieder ganz anders sehen. Jeden der hier vorgestellten Filme können wir weiterempfehlen.


Hier finden Sie alle bislang vorgestellten und rezensierten Filme, sortiert nach Genre.

  Christliche Filme - Rezensionen

* Um unsere laufenden Kosten zu decken, haben wir uns entschieden, diese Links einzubauen. Wenn Sie über diesen Link einen Amazon-Einkauf tätigen, erhalten wir als Amazon-Partner eine Beteiligung. Für Sie verändert der Preis sich dadurch nicht.

Rezension der Woche:


- Bestsellerverfilmung nach Beverly Lewis -

Die Erlösung der Sarah Cain


(Originaltitel: Saving Sarah Cain)


Regisseur: Michael Landon Jr.

Darsteller: Lisa Pepper, Abigail Mason, Danielle Chuchran

FSK: freigegeben ab 6 Jahren

Laufzeit: 99 Minuten

Ersterscheinung in Deutschland: 01/2014

Genre: Drama, Literaturverfilmung, Familienfilm

Basierend auf dem Roman von: Beverly Lewis


Themen: „Patchworkfamilie“, Gott wartet auf uns


Inhalt:

Bei Journalistin Sarah Cain (Lisa Pepper) läuft es gerade nicht besonders. Eine Schreibblockade führte dazu, dass sie bereits seit über einem Jahr keinen nenneswerten Artikel mehr verfasst hat, weshalb ihr Chef damit droht, ihre Kolumne an eine Kollegin weiterzureichen. Dies belastet sie so sehr, dass sie nicht bereit ist, sich auch noch damit auseinanderzusetzen, dass ihr Freund Bryan Ford (Tom Tate) ihre Beziehung gerne auf die nächste Stufe heben würde. Doch diese Probleme rücken in den Hintergrund als Sarah vom Tod ihrer Schwester erfährt. Diese war Mitglied einer Amischgemeinde und hinterlässt fünf verwaiste Kinder. Da kein Testament vorliegt, erhält Sarah als nächste Angehörige die Vormundschaft. Sie nimmt die fünf mit in ihr Apartment in der Stadt um sie dort zu behalten bis die Älteste, die sechzehnjährige Liddie (Abigail Mason), achtzehn Jahre alt wird und sich anschließend um ihre Geschwister kümmern kann. Doch während die kleine Hannah (Bailee Madison) schnell Anschluss in ihrer Klasse findet und auch Josiah (Tanner Maguire) (weiterlesen)