Freiheit

(Originaltitel: Freedom)


Der Film ist z. B. bei AMAZON, als DVD* als Blu-ray* und auch als VoD*, erhältlich.


Regisseur: Peter Cousens

Darsteller: Cuba Gooding Jr., Bernhard Forcher, William Sadler

FSK: freigegeben ab 12 Jahren

Laufzeit: 91 Minuten

Ersterscheinung in Deutschland: 06/2015

Genre: Drama, Musik, geschichtsbezogener Film, Abenteuerfilm


Themen: Sklaverei, Freiheit, Vergebung



















Inhalt:

Virginia 1856: Der Sklave Samuel (Oscar-Preisträger Cuba Gooding Jr.) flieht mit seiner Familie von einer Plantage. Von dem berüchtigten Sklavenjäger Plimpton (William Sadler) durch das ganze Land gejagt, finden die Geflohenen Hilfe bei den Menschen der Underground Railroad, einer geheimen Organisation, die Sklaven auf ihrem Weg in die Freiheit begleitet, unterstützt und beherbergt. Auf seinem Weg muss Samuel sich zwischen Rache für all die schrecklichen Taten, die seiner Familie und seinen Freunden angetan wurden und Vergebung, die ihm wahre Freiheit bringen könnte, entscheiden.

Parallel erzählt der Film die Geschichte John Newtons (Bernhard Forcher), der ein Jahrhundert zuvor als Kapitän eines Sklavenschiffs in einem schrecklichen Sturm erkennt, dass nur Gott wahre Freiheit von der eigenen Vergangenheit und den eigenen Sünden schenken kann. An Bord des Schiffs ist auch Samuels Urgroßvater als kleiner Junge, den diese Reise auch für immer verändern wird.


Das kommt rüber:

Samuel steht vor der großen Frage, was sein weiteres Leben bestimmen soll: Rache für all das Unrecht, was an ihm und all den anderen Sklaven begangen wurde, oder Vergebung, die ihm selbst Frieden und wahre Freiheit schenken kann. Auch wenn die meisten Menschen in der westlichen Welt nicht in einer derartigen Situation sind, so stellt sich doch irgendwann im Leben die Frage, ob man auf seine Rache pocht oder ob man bereit ist Unrecht zu vergeben um durch Jesus ein Leben in wahrer Freiheit zu führen. Darüber hinaus beschäftigt sich der Film mit dem Thema Sklaverei, dass in der heutigen Zeit aktueller denn je zuvor ist: Auch wenn die Formen der Sklaverei sich verändert haben mögen, so leben heute mehr Menschen in Sklaverei als je zuvor. Und wir alle haben eine Verantwortung, etwas dagegen zu unternehmen.


Geeignet für /nicht geeignet für:

„Freiheit“ ist gut geeignet für alle, die sich für historische Geschehnisse (insbesondere natürlich in Nordamerika) interessieren. Der Film erzählt ungeschönt, aber auch ohne Effektheischerei von dem Schicksal von Sklaven auf der Flucht. Sowohl die Gefahren für die Geflohenen werden deutlich aufgezeigt, als auch die für alle, die sie bei ihrer Flucht unterstützten. Da der Glaube in diesem Film auf eine sehr natürliche Art und Weise eingebunden ist, ist „Freiheit“ auch für Menschen geeignet, die bislang nichts mit dem christlichen Glauben zu tun haben. Dass in dem Film Musik und insbesondere Gesang eine wichtige Rolle spielen, könnte je nach Geschmack ein Kriterium für oder gegen den Film darstellen.


Meine persönliche Meinung zu dem Film:

Der Film zeigt auf berührende Art und Weise, wie schwer die Entscheidung zwischen Rache und Vergebung sein kann. Er zeigt aber auch, dass der Wunsch nach Rache nicht nur die anderen sondern vor allem einen selbst unfrei macht, während Vergebung mit Jesus’ Hilfe wahr Freiheit schenkt. Ein toller Film, der verschiedene wahre Begebenheiten aufgreift.

christlicher Inhalt

*****

christliche Werte

*****

Unterhaltungswert

*****

Gefühl

*****

Romantik

*****

Humor

*****

Familie

*****

Spannung

*****

Action

*****

Anspruch

*****

Happy-End

*****

* Um unsere laufenden Kosten zu decken, haben wir uns entschieden, diese Links einzubauen. Wenn Sie den Film über diesen Link erwerben, erhalten wir als Amazon-Partner eine Beteiligung. Für Sie verändert der Preis sich dadurch nicht.

zurück zur Filmübersicht


Vorstellung und Rezension