Diese Webseite benutzt Cookies, um Ihnen die bestmögliche Nutzerfreundlichkeit zu bieten. Wenn Sie diese Webseite weiterhin nutzen, wird von Ihrem Einverständnis ausgegangen.(mehr dazu)
Cookie-Entscheidung widerrufen

Left behind


(Originaltitel: Left behind)


erhältlich bei


- Amazon:    als Blu-ray*  als VoD*


Regisseur: Vic Armstrong

Darsteller: Nicolas Cage, Chad Michael Murray

FSK: freigegeben ab 16 Jahren

Laufzeit: 105 Minuten

Ersterscheinung in Deutschland: 12/2014

Genre: Drama, Actionfilm, Fantasy, Sciencefiction, Mystery

Basierend auf dem Roman von: Tim LaHaye


Themen: Entrückung, Endzeit




















Inhalt:

Collegestudentin Chloe Steele (Cassi Thomson) reist anlässlich des Geburtstages ihres Vaters Flugkapitän Rayford Steele (Nicolas Cage) zu ihrer Familie. Die Ehe ihrer Eltern ist strapaziert seit Chloes Mutter Irene (Lea Thompson) vor einem Jahr überzeugte Christin wurde und nun auch den Rest der Familie ständig diesbezüglich zum Nachdenken anregen möchte. Doch Ray flirtet stattdessen heftig mit einer Stewardess und begibt sich an seinem Geburtstag lieber mit ihr auf einen Flug nach London als mit seiner Familie zu feiern. Chloe versteht ihre Eltern beide nicht und verbringt ihre Zeit zuhause lieber mit ihrem kleinen Bruder im Einkaufszentrum. Doch dann ist dieser plötzlich von einer Sekunde auf die nächste verschwunden. Aber nicht nur er, alle Kinder und auch viele Erwachsene sind einfach weg. Zurückgeblieben sind nur ihre Kleider und persönliche Gegenstände. Völliges Chaos bricht aus, als führerlose Fahrzeuge verunglücken, panische Menschen durch die Stadt rennen und Plünderungen beginnen. Ray, der gerade ein Flugzeug nach London fliegen sollte, sieht sich damit konfrontiert, dass plötzlich aus dem Flugzeug viele Passagiere und auch ein Teil der Crew verschwunden sind. Während er versucht, Funkkontakt mit einem Flughafen herzustellen, sodass das Flugzeug landen kann, versuchen die Stewardess Hattie (Nicky Whelan) und Investigativjournalist Cameron „Buck“ Williams (Chad Michael Murray) die Passagiere zu beruhigen und herauszufinden, was geschehen ist. Chloe kämpft sich unterdessen allein durch die im Chaos versunkene Stadt zurück in ihr Elternhaus. Doch auch ihre Mutter ist verschwunden. Langsam wird Ray und Chloe klar, dass es sich bei all den verschwundenen Menschen um Christen gehandelt hat. Doch Chloe will es nicht wahrhaben, dass ein liebender Gott ihre Familie einfach aus dem Leben gerissen haben könnte. Der Pastor der Gemeinde ihrer Mutter, der sich selbst eingestehen muss, dass er nicht geglaubt hat, was er gepredigt hat, erklärt Chloe, dass die Christen vor der schrecklichsten Zeit auf der Erde, der Trübsalszeit bewahrt wurden, indem sie entrückt wurden. Ray, dessen Flugzeug durch eine leichte Kollision mit einem führerlosen Flugzeug inzwischen schwer beschädigt ist und der nicht am New Yorker Flughafen landen kann, bleibt letztlich nichts anderes übrig, als mit Chloes Hilfe am Boden zu versuchen, auf einem großen Streckenabschnitt einer Baustelle notzulanden um die verbliebenen Menschen an Bord lebendig zurück auf den Boden zu bringen.


Das kommt rüber:

„Left behind“ beschäftigt sich mit Themen der Offenbarung, in der von der Entrückung der an Jesus gläubigen Menschen in den Himmel zu einem für alle völlig überraschenden Zeitpunkt die Rede ist. Der Film vermittelt, dass es dabei nicht darauf ankommt, was wir während unseres Lebens gesagt oder getan haben, sondern vielmehr darauf, ob wir wirklich an Jesus geglaubt haben.


Geeignet für /nicht geeignet für:

Dieser Film ist geeignet für Fans von Katastrophenfilmen mit viel Action. Für Menschen, die dem christlichen Glauben kritisch gegenüber stehen, würde ich den Film jedoch nicht unbedingt empfehlen, da ich denke, dass sie eher keinen Bezug zur Geschichte finden werden.


Meine persönliche Meinung zu dem Film:

„Left behind“ ist eine gelungene Mischung aus Action-, Katastrophen- und Mysteryfilm mit, aus rein wissenschaftlicher Sicht, einer ordentlichen Prise Fantasy. Es ist interessant, diesen Film anzuschauen, der als Ausgangspunkt ein in der Bibel prophezeites Ereignis hat. Trotzdem ist dieses Weltuntergangsszenario natürlich etwas, bei dem ich in der Realität froh bin, wenn ich es nicht miterleben muss ;)

* Um unsere laufenden Kosten zu decken, haben wir uns entschieden, diese Links einzubauen. Wenn Sie den Film über diesen Link erwerben, erhalten wir als Affiliate-Partner eine Beteiligung. Für Sie verändert der Preis sich dadurch nicht.

christlicher Inhalt

*****

christliche Werte

*****

Unterhaltungswert

*****

Gefühl

*****

Romantik

*****

Humor

*****

Familie

*****

Spannung

*****

Action

*****

Anspruch

*****

Happy-End

*****

Vorstellung und Rezension

zurück zur Filmübersicht


hierzu passende Filmempfehlungen:

69 Tage Hoffnung