Diese Webseite benutzt Cookies, um Ihnen die bestmögliche Nutzerfreundlichkeit zu bieten. Wenn Sie diese Webseite weiterhin nutzen, wird von Ihrem Einverständnis ausgegangen.(mehr dazu)
Cookie-Entscheidung widerrufen

Es begab sich aber zu der Zeit…


(Originaltitel: The Nativity Story)


erhältlich bei

- Amazon:    als DVD*  als VoD*


Regisseur: Catherine Hardwicke

Darsteller: Keisha Castle-Hughes, Oscar Isaac

FSK: freigegeben ab 6 Jahren

Laufzeit: 97 Minuten

Ersterscheinung in Deutschland: 11/2007

Genre: Familienfilm, Drama, Weihnachtsfilm


Themen: Weihnachtsgeschichte; Jesus kam für alle Menschen




















Inhalt:

Um das Jahr 0: In den römisch besetzten jüdischen Gebieten leiden die Menschen unter der brutalen Herrschaft der Römer und sehnen sich nach dem Messias, der sie nach ihrer Hoffnung von der Unterdrückung durch die Römer befreien soll. Vor eben jenem prophezeiten Messias hat König Herodes (Ciarán Hinds) große Angst, weshalb er unbedingt verhindern möchte, dass die prophezeiung wahr wird.

In Nazareth wird derweil die junge Maria (Keisha Castle-Hughes) dem Zimmermann Joseph (Oscar Isaac) versprochen. Doch noch während sie damit beschäftigt ist, sich an diesen Gedanken zu gewöhnen, begegnet Maria der Erzengel Gabriel, der ihr ankündigt, dass sie durch den Heiligen Geist ein Kind empfangen wird, welches der versprochene Messias sein wird.

Zur gleichen Zeit entdecken die drei Weisen Caspar (Stefan Kalipha), Balthasar (Eriq Ebouaney) und Melchior (Nadim Sawalha) eine außergewöhnliche Sternenkonstellation, die auf die Geburt eines außergewöhnlichen Königs hindeutet, woraufhin sie sich schließlich aufmachen um diesen besonderen König zu sehen.

Nach einem Besuch bei ihrer Verwandten Elisabeth ist Marias Schwangerschaft unübersehbar, was in Nazareth viele Fragen aufwirft. Doch auch Josef erscheint ein Engel, der ihm bestätigt, dass Maria ihn nicht betrogen hat, sondern tatsächlich Gottes Sohn zur Welt bringen wird. Daraufhin entscheidet Joseph sich, zu Maria zu stehen, sie zur Frau zu nehmen und ihr Kind als seines anzunehmen.

Aufgrund einer Volkszählung müssen Joseph und die hochschwangere Maria in Josefs Heimatstadt Bethlehem reisen. Doch dort angekommen finden sie nur eine Höhle als Notunterkunft, wo Maria mitten in der Nacht letztlich auch ihr Kind zur Welt bringt.

An der Krippe des neugeborenen Messias sind alle willkommen: Die Hirten, ihres Zeichens die Ärmsten der Armen ebenso wie die reichen Weisen aus dem Morgenland.

Herodes gibt derweil den Befehl, alle neugeborenen Jungen in Bethlehem zu töten um die Wahrwerdung der Prophezeiung zu verhindern. Doch Joseph wurde von einem Engel gewarnt und konnte so mit Maria und dem neugeborenen Jesus fliehen.


Das kommt rüber:

In erster Linie wird hier natürlich die biblische Weihnachtsgeschichte erzählt. Ein besonderer Fokus liegt hierbei auf der „Messiaserwartung“, die die Juden damals hatten. Aufs Schlimmste unterdrückt hofften sie auf einen Messias, der sie von den Römern befreit. Doch letztlich ist Jesus mit einem viel größeren Auftrag auf diese Welt gekommen: Er kam um uns von unserer Sünde zu befreien. Und er kam für alle Menschen, egal ob arm oder reich, Jude oder „Ausländer“.


Geeignet für /nicht geeignet für:

Dieser Film ist für all diejenigen geeignet, die (selbst wenn nur traditionsbedingt) Interesse an der Geschichte um die Krippe von Bethlehem haben. In diesem Film liegt ein besonderer Schwerpunkt auf der brutalen Unterdrückung durch die Römer, weshalb er nicht gerade für kleine Kinder zu empfehlen ist.


Meine persönliche Meinung zu dem Film:

Bei „Es begab sich aber zu der Zeit…“ handelt es sich um eine hochwertige Verfilmung der biblischen Geschichte rund um Jesus Geburt. Im Gegensatz zu anderen Verfilmungen ist diese etwas düsterer und thematisiert mehr die Brutalität der Römer und König Herodes’.

christlicher Inhalt

*****

christliche Werte

*****

Unterhaltungswert

*****

Gefühl

*****

Romantik

*****

Humor

*****

Familie

*****

Spannung

*****

Action

*****

Anspruch

*****

Happy-End

*****

hierzu passende Filmempfehlungen:

Bo und der Weihnachtsstern Die Weihnachtsgeschichte Die Weihnachtsgeschichte The Chosen

zurück zur Filmübersicht


Vorstellung und Rezension

* Um unsere laufenden Kosten zu decken, haben wir uns entschieden, diese Links einzubauen. Wenn Sie den Film über diesen Link erwerben, erhalten wir als Affiliate-Partner eine Beteiligung. Für Sie verändert der Preis sich dadurch nicht.