Der Junge, der nicht lügen konnte


(Originaltitel: Jimmy)


Der Film ist z. B. bei AMAZON, sowohl als DVD* als auch als VoD* erhältlich.


Regisseur: Mark Freiburger

Darsteller: Ted Levine, Kelly Carlson, Patrick Fabian, Ian Colletti

FSK: freigegeben ab 12 Jahren

Laufzeit: 95 Minuten

Ersterscheinung in Deutschland: 01/2014

Genre: Drama, Krimi, Fantasy

Basierend auf dem Roman von: Robert Whitlow


Themen: Jesus will eine Beziehung zu jedem von uns, Ehrlichkeit, das richtige tun auch wenn es schwierig ist




















Inhalt:

Seit der 14-jährige Jimmy Mitchell (Ian Colletti) als Baby beinahe ertrunken wäre, ist er etwas langsamer im Kopf und hat panische Angst vor jedem bisschen Wasser. Darüber hinaus sieht er Gestalten, die sonst niemand sehen kann. Diese nennt er „Wächter“.

Einmal die Woche ist Jimmy beim Hilfssheriff Askew, einem Verwandten seiner Mutter, auf der Polizeiwache. Er mag die Sirenen und das Blaulicht und geht Askew etwas zur Hand. Doch eines Tages hört er ein Gespräch des Sheriffs Brinson (Bob Gunton) mitan, in dem dieser Detective Milligan auffordert, Jake Garner Beweise, die in Wahrheit im Haus eines Undercover-Agenten aufgefunden wurden, unterzuschieben, da sie nichts gegen Garner in der Hand haben. Als er von diesem Gespräch völlig unbedarft beim Abendessen erzählt, können seine Eltern Lee (Patrick Fabian) und Ellen (Kelly Carlson), sowie sein Großvater James Lee (Ted Levine) es kaum glauben. Insbesondere weil Lee Garner als Anwalt vertritt, der im ebenfalls erzählt hatte, dass die aufgefundenen Drogen in Wahrheit dem Undercover-Agenten Laney gehören.

Jimmy soll daraufhin vor Gericht aussagen. Als seine Aussagekraft angezweifelt wird, erklärt seine Schulpsychologin, dass Jimmy durchaus zwischen Wahrheit und Lüge unterscheiden kann und selbst dann die Wahrheit sagt, wenn dies zu seinen Ungunsten ist, da seine Stiefmutter ihm von den zehn Geboten erzählt hat und er diese sehr ernst nimmt. Aufgrund seiner Aussage wird die Klage gegen Jake Garner abgewiesen. Und der Sheriff hat mit einer Anklage zu rechnen, was jedoch auch bedeutet, dass Jimmy sich vorerst nicht wieder auf der Polizeiwache blicken lassen kann. Stattdessen lädt sein Grandpa ihn ein, ihn öfters besuchen zu kommen. James will ihm beibringen, wie man auf einen Strommasten klettert. James selbst hat früher für eine Elektrizitätsfirma gearbeitet, aber inzwischen darf er sich nicht mehr anstrengen, da er Herzprobleme hat. Jimmy wünscht sich dafür, dass er seine Angst vor der Höhe überwindet, von seinem Grandpa, dass er die Familie dafür in die Kirche begleitet.

In der Kirche fühlt Jimmy den Ruf Gottes und geht nach vorne um sein Leben Gott zu geben. Doch damit verbunden ist üblicherweise die Taufe, was für Jimmy mit seiner Angst vor Wasser ein schwerwiegendes Hindernis darstellt. Doch eine unsichtbare Stimme ermutigt ihn, sodass er seine Angst angeht.

Nach dem Footballtraining, bei dem er Ball- und Wasserträger ist, hört Jimmy ein Gespräch von zwei Spielern mit an, bei dem es darum geht, dass Jake Garner Spielern Geld dafür bezahlt, zu verlieren.

Nach einem Angelausflug mit seinem Grandpa erleidet dieser auf der Heimfahrt einen Herzinfarkt und muss ins Krankenhaus gebracht werden. Als Jimmy ihn mit seinen Eltern dort besucht, erklärt er seinem Großvater, dass dieser nicht in die Kirche kommen muss, sondern Jesus überall begegnen kann. Und dass Jesus auch in sein Herz einziehen möchte. Kurz darauf stirbt James ganz friedlich.

Als die Footballmannschaft durch die bestochenen Spieler verliert und Jimmy anschließend ein Gespräch mitanhört, dass Jake Garner die selben Spieler als Koksdealer an der Schule anheuern will, wird er von Jake dabei entdeckt. Garner entführt Jimmy daraufhin und fährt mit ihm zu einer Hütte am See. Doch zwei Männer entdecken Garners Pick-up mit dem Kinderrad auf der Ladefläche und informieren die Polizei. Doch Garner bringt Jimmy derweil zum See um ihn dort zu ertränken und es nach einem Unfall aussehen zu lassen. Jimmys Vater und ein Polizist finden den Pick-up und können Garner gerade noch aufhalten. Doch Lee wird dabei angeschossen und fällt in den See. Dem eigentlich suspendierten Sheriff Brinson gelingt es, Garner zu stellen, doch Lee versinkt im See. Jimmy muss alles an Überwindung aufbringen und mithilfe eines der aufgetauchten Wächters gelingt es ihm, ins Wasser zu springen um seinen Vater zu retten.


Das kommt rüber:

Eine ganz wichtige Botschaft des Films ist das, was Jimmy kurz vor dessen Tod zu seinem Grandpa sagt: Man muss keine Kirche besuchen um zu glauben. Jesus will in unser Herz und dass geht überall. Ein weiterer wichtiger Aspekt ist, dass Lügen niemals richtig sind. Selbst wenn sie uns auf den ersten Blick einen Vorteil verschaffen. Letztlich schaden sie immer irgendjemandem.


Geeignet für /nicht geeignet für:

Der Film ist tendenziell eher für Christen, christlich sozialisierte Menschen oder auch zumindest “spirituell offene Menschen“ geeignet. Menschen, die das Leben nur rational und nüchtern betrachten, könnten Schwierigkeiten mit der „Glaubens-Komponente“ in diesem Film haben, die durch die „Wächter“, die nur Jimmy sehen kann, doch sehr irrational wirkt.


Meine persönliche Meinung zu dem Film:

Mich beeindruckt an diesem Film die tolle darstellerische Leistung, die insbesondere Ian Colletti, der Darsteller des Jimmys erbracht hat. Inhaltlich finde ich sehr interessant, dass es eben nicht nur schwarz und weiß gibt. Jimmy sorgt anfangs durch seine Aussage vor Gericht dafür, dass Sheriff Brinson zur Rechenschaft gezogen wird, weil er Jake Garner die Beweismittel untergeschoben hat. Brinson ließ sich dazu verleiten, weil er von Garners Verbrecheraktivitäten weiß, ihm aber nichts nachweisen konnte. Garner, der eigentliche Verbrecher kommt durch Jimmys Ehrlichkeit zunächst frei. Doch letztlich sorgt Jimmy mit seinem einzigartigen Wesen dafür, dass Brinson sein Fehlverhalten einsieht, aber auch Garner endlich für seine wahren Taten zur Rechenschaft gezogen wird.

christlicher Inhalt

*****

christliche Werte

*****

Unterhaltungswert

*****

Gefühl

*****

Romantik

*****

Humor

*****

Familie

*****

Spannung

*****

Action

*****

Anspruch

*****

Happy-End

*****

hierzu passende Filmempfehlungen:

Das Urteil

Vorstellung und Rezension

zurück zur Filmübersicht


Courageous

* Um unsere laufenden Kosten zu decken, haben wir uns entschieden, diese Links einzubauen. Wenn Sie den Film über diesen Link erwerben, erhalten wir als Amazon-Partner eine Beteiligung. Für Sie verändert der Preis sich dadurch nicht.