Der Engel von Nebenan

(Originaltitel: Christmas Angel)


Der Film ist z. B. als DVD* und als VoD*, sowie als Doppel-DVD* mit dem Film „Orangen zu Weihnachten“ erhältlich bei Amazon.


Regisseur: Brian Herzlinger

Darsteller: Izabela Vidovic, Della Reese, Teri Polo, Kevin Sorbo, Tamera Mowry-Housley

FSK: freigegeben ab 6 Jahren

Laufzeit: 94 Minuten

Ersterscheinung in Deutschland: 09/2013

Genre: Drama, Komödie, Familie, Kinderfilm


Themen: Wunder, Wunscherfüllung, Vergebung



















Inhalt:

Olivia (Izabela Vidovic) und ihre Klassenkameraden sollen kurz vor Weihnachten alle ihre größten Wünsche vor der Schulklasse vortragen. Olivia selbst wünscht sich einen Ehemann für ihre alleinerziehende Mutter. Als Olivia und ihr Freund Lucas einige der Wünsche vor dem heruntergekommenen, seit langem leerstehenden Nachbarshaus rufen, beginnen die Wünsche plötzlich sich zu erfüllen. Da Olivia nachts in dem alten Haus zeitgleich ein bläuliches Licht entdeckt, dass tagsüber wieder verschwunden ist, vermutet sie einen Engel in dem Haus, der die Wünsche wahrwerden lässt.

Immer mehr Kinder kommen zu dem Haus, rufen ihre Wünsche und werfen Steine auf das Haus. Dem Eigentümer Dr. Nathan Davis (Kevin Sorbo), der auf einmal um den Zustand des Hauses besorgt zu sein scheint, missfällt dies gewaltig. Auf Anraten von Olivias Mutter Melinda (Teri Polo) verzichtet er jedoch auf Warnschilder rund um das Haus. Stattdessen bringt Melinda mit Olivias und Lucas’ Hilfe einen „Wunsch-Briefkasten“ am Zaun an. Während Lucas’ Eltern Daphney (Tamera Mowry-Housley) und Jeb Conroy (Jaiden Kaine) Melinda gerne mit dem Doktor verkuppeln würden, ist Olivia gar nicht begeistert von dem Doktor, sondern würde ihre Mutter lieber mit ihrem neuen Lehrer verkuppeln.

Eines Nachts lernt Olivia die neue Bewohnerin des alten Hauses Elsie Waybright (Della Reese) kennen. Elsie, eine früher sehr erfolgreiche Jazz- und Gospelsängerin, teilt die Wünsche der Stadtbewohner in drei Kategorien ein: „Gott“, „möglich“ und „dämlich“. Für die Personen mit den Wünschen der Kategorie „Gott“ betet sie, die Wünsche der Kategorie „möglich“ schaut sie sich mit Olivias Hilfe näher an, welche der Wünsche sie erfüllen können. Obwohl Elsie für Olivia noch immer sehr geheimnisvoll ist, freunden die beiden sich an. Und Olivia erkennt, dass Elsie nicht nur bereit ist, viel zu geben, sondern auch selbst dringend Hilfe brauchen kann.

Bei einigen der Wünsche der Kategorie „Gott“ möchte Olivia nachhelfen und verschlimmert damit die Situationen oftmals nur. So muss sie schließlich einsehen, dass die Menschen nicht alles selbst in Ordnung bringen können und bei manchen Problemen wirklich nur Gott helfen kann.


Das kommt rüber:

„Der Engel von Nebenan“ zeigt anhand von Olivias Erfahrungen, dass wir Menschen einander bei vielem helfen können, aber eben trotzdem nicht alles in der Hand haben. Manche Dinge kann nur Gott regeln. Unsere Pläne sind nicht immer die besten und es ist oftmals gut, wenn nicht unsere Vorstellungen real werden, sondern Gottes Pläne, auch wenn diese auf den ersten Blick nicht unseren Wünschen entsprechen. Außerdem zeigt der Film, wie Gott auch aus unseren Fehlern noch etwas Gutes machen kann. Darüber hinaus zeigt Elsies Geschichte, dass wir unsere Schuld und Fehler nicht für immer mit uns herumschleppen müssen. Gott vergibt uns und wir dürfen uns auch selbst vergeben.


Geeignet für /nicht geeignet für:

Dieser Film ist schöne Unterhaltung für die ganze Familie. Ein Film für Groß und Klein in der (Vor-)Weihnachtszeit, der auch ernste Themen aufgreift, aber doch mit einem Happyend schließt.


Meine persönliche Meinung zu dem Film:

„Der Engel von Nebenan“ zeigt die herzerwärmende Geschichte der kleinen Olivia, die sich einen Mann für ihre alleinerziehende Mutter wünscht. Doch als in Dr. Davis ein potientieller Kandidat auftaucht, ist sie gar nicht begeistert. Erst nach einigen Reinfällen erkennt Olivia, dass nicht alles immer so ist, wie es auf den ersten Blick scheint und das Gottes Pläne unsere menschlichen oft bei weitem übertreffen. Ein schöner Film, dessen Inhalt durch den Untertitel des Filmes gut zusammengefasst wird: „Es gibt Dinge, die nur Gott regeln kann…“


Vorstellung und Rezension

zurück zur Filmübersicht


christlicher Inhalt

*****

christliche Werte

*****

Unterhaltungswert

*****

Gefühl

*****

Romantik

*****

Humor

*****

Familie

*****

Spannung

*****

Action

*****

Anspruch

*****

Happy-End

*****

* Um unsere laufenden Kosten zu decken, haben wir uns entschieden, diese Links einzubauen. Wenn Sie den Film über diesen Link erwerben, erhalten wir als Amazon-Partner eine Beteiligung. Für Sie verändert der Preis sich dadurch nicht.