Diese Webseite benutzt Cookies, um Ihnen die bestmögliche Nutzerfreundlichkeit zu bieten. Wenn Sie diese Webseite weiterhin nutzen, wird von Ihrem Einverständnis ausgegangen.(mehr dazu)
Cookie-Entscheidung widerrufen

Vorstellung und Rezension

Blindes Vetrauen


(Originaltitel: 23 Blast)


erhältlich bei

- SCM Shop: als DVD*

- Vivat!:       als DVD*

- Weltbild:    als DVD*

- Amazon:    als DVD*  als VoD*


Regisseur: Dylan Baker

Darsteller: Stephen Lang, Alexa Vega, Mark Hapka, Max Adler

FSK: freigegeben ab 12 Jahren

Laufzeit: 94 Minuten

Ersterscheinung in Deutschland: 12/2015

Genre: Drama, Sport, Filmbiografie


Themen: Blindheit, mit Einschränkungen leben, auch in schwierigen Situationen am Glauben festhalten




















Inhalt:

Travis Freeman (Mark Hapka) spielt mit seinem Kumpel Jerry Baker (Bram Hoover) bereits Football seit sie kleine Jungs waren. Doch eines Tages bekommt Travis eine agressive Infektion, die sich auf seine Augen auswirkt. Er wird notoperiert, doch er verliert trotzdem sein Augenlicht. Während er selbst frustriert versucht, die alltäglichsten Dinge zu meistern, fehlt seiner Mannschaft plötzlich ihr Star und Leader und Chaot Jerry sein bester Freund, der ihn immer in der Spur gehalten hat.

Während Travis’ Eltern mit der neuen Situation anfangs auch ziemlich überfordert sind, führt die sture Therapeutin Patty Travis in eine neue Form der Normalität. Unterstützt wird Travis von Jerry und Ashley (Alexa Vega), in der Travis bislang nicht mehr als einen Kumpel gesehen hatte.

Und dann kommt Travis’ Coach (Stephen Lang) auf eine verrückte Idee: Travis könnte auch blind ins Team zurückkehren. Ermutigt durch seinen Glauben und mithilfe seiner Freunde, Familie und Teamkollegen wird Travis entgegen aller Vorurteile und Widerstände wieder Teil des Teams.


Das kommt rüber:

Der Film erzählt von einem Jungen, dem es gelingt, sich nach einem schweren Schicksalsschlag zurück ins Leben zu kämpfen. Dies gelingt ihm dank seines Glaubens und der Hilfe von Menschen, die ihn nicht seinem Selbstmitleid überlassen.


Geeignet für /nicht geeignet für:

Der Film „Blindes Vertrauen“ ist natürlich für alle Fans von Sportfilmen, inbesondere Footballfilmen geeignet. Die christliche Botschaft ist hier dezent gehalten, sodass der Film auch gut an Jugendliche und/oder Sportfans weitergegeben werden kann, die nicht viel mit dem Glauben zu tun haben.


Meine persönliche Meinung zu dem Film:

„Blindes Vertrauen“ ist ein schönes Beispiel dafür, was man durch den Glauben an Gott und den Glauben an sich selbst erreichen kann. Natürlich hat nicht alles exakt so stattgefunden, aber wenn ich weiß, dass ein Film auf wahren Begebenheiten basiert, berührt mich eine solche Geschichte immer besonders. Ein gelungener Film über eine unglaubliche Geschichte.

christlicher Inhalt

*****

christliche Werte

*****

Unterhaltungswert

*****

Gefühl

*****

Romantik

*****

Humor

*****

Familie

*****

Spannung

*****

Action

*****

Anspruch

*****

Happy-End

*****

zurück zur Filmübersicht


* Um unsere laufenden Kosten zu decken, haben wir uns entschieden, diese Links einzubauen. Wenn Sie den Film über diesen Link erwerben, erhalten wir als Affiliate-Partner eine Beteiligung. Für Sie verändert der Preis sich dadurch nicht.

hierzu passende Filmempfehlungen:

Facing the Giants Woodlawn Blind Side
Wege einer Freundschaft